Copyright 2020 - Custom text here

News

Rückblick: Ausflug zum Modelleisenbahnclub Landshut

Der Modelleisenbahnclub unserer Partnerstadt Landshut veranstaltet jedes Jahr am zweiten Samstag im Dezember einen Vereinstag, zu dem alle Vereine aus Südbayern und dem benachbarten Österreich eingeladen sind. Nach dem unser letzter offizieller Besuch drei Jahre zurück lag, beschlossen wir wieder einmal eine Reise nach Landshut zu machen. Also setzten wir uns zu dritt am Samstag, den 14.12.2019 um 10.01 Uhr in Ried i. I. in den Zug, um mit Umsteigen in Simbach und Mühldorf nach Landshut zu fahren, wo wir um 12.21 Uhr ankamen. Da die Veranstaltung offiziell erst um 13 Uhr begann, hatten wir unsere vorzeitige Ankunft angekündigt, so dass die Kantine für uns schon betriebsbereit war. Danke!

 

 

Der Chronist kennt die Anlage schon viele Jahre und ist immer wieder von der Größe überwältigt. Für mich ist diese Anlage einer der schönsten und interessantesten weit und breit. Der MEC kann sich glücklich schätzen, dass er in den Kellerräumlichkeiten des Bahnhofes Landshut über ein so großzügiges Raumangebot verfügt und offensichtlich auch nicht um seine Clubräume bangen muss, wie wir es von anderen Vereinen kennen. Die Anlage besticht durch lange sichtbare Fahrstrecken, wobei sie nicht überladen wirkt. Als Außenstehender ist es nicht nachvollziehbar, wenn der Zug im Tunnel verschwindet, wo er wieder ans Tageslicht kommt. Die Anlage ist (noch?) nicht digitalisiert und muss mindestens von 5 Personen an den besetzten Bahnhöfen betrieben werden. Besonders angetan hat es mir der Kopfbahnhof, in dem die Lokomotiven, so weit notwendig, von den ankommenden Zügen abgekuppelt und später am anderen Ende mit einer neuen Lokomotive bespannt werden. Sollte dies doch einmal nicht klappen, besteht, gut getarnt, die Möglichkeit, den Zug zu wenden.

Leider verging die Zeit viel zu schnell. Um 16.37 Uhr mussten wir uns mit dem Zug wieder auf den Heimweg begeben. Der nächste Vereinstag findet am 12.12.2020 statt. Ausstellungen für das Publikum finden jeweils Anfang Januar statt. Ein Besuch lohnt sich!   

f t g m